Home
Menü
Login


Shoutbox
Arkon: Tut mir echt leid Leute, aber geht nicht anders, muss das einschränken.
Arkon: So, jetzt sind die verf...en Spammer aus der Shoutbox ausgesperrt.
Archiv

News

Forum

» Marie

Marie

Mike wälzte sich herunter. Erschöpft atmete er tief durch. Dann stand er auf und betrat das Badezimmer. Er duschte immer nach dem Sex. Schon dampfte die Kabine wohlig warm und er stellte sich in den heißen Regen. Seine Hände fuhren über seinen Körper, spürten die Muskeln und weiter unten wusch er seinen nassen Gnom. Dabei schweiften seine Gedanken ab.


Marie, ja sie war wunderbar. Seit wie langer Zeit waren sie ein Paar - nein, eigentlich kein Paar, eher ein Verhältnis - seit mehr als zwei Jahren. Ja, sie trafen sich fast regelmäßig im Zwei-Wochen-Rhythmus und genossen dann eine ruchlose Nacht zusammen. Der Sex war phantastisch, wenn Marie ihn verwöhnte empfand er seine Hüften flammend entbrannt. Dabei war er nicht schüchtern noch war sie die einzige Frau in seinem Leben. Bisher nicht. Marie fragte oft nach ihrer gemeinsamen Zukunft, nach einer Möglichkeit des Zusammenlebens. Er wusch sich die Haare mit dem Zitronen-Ingwer-Duschgel, das das Hotel in der Dusche im billigen Plastik-Quetschspender anbot. Er hatte Marie immer vertröstet, ihr erklärt, er wäre kein Familienmensch, keiner der den Baum pflanzt, ein Haus in heimatliche Gestade setzt und eine Zucht für Teppichratten eröffnet. Es sollte witzig klingen, doch Marie hatte nie gelächelt, als er ihr diese Erklärung gab. Manchmal sah er dabei in ihre Augen und hätte er es zugelassen, so hätte er wohl die Traurigkeit ihrer Sehnsucht erkannt. Doch er war hart geblieben, bis - ja bis vor Kurzem. Irgendwie war es, als hätte ihn Gottes Odem gestreift. Er trocknete sich mit einem weißen, nach Industriewaschmittel riechenden Frotteehandtuch ab. Er hatte plötzlich erkannt, dass er eigentlich gefunden hatte, was seine ruhelose Suche nach mehr zu finden suchte. Marie. Ja, er wollte sie, die zarte verletzliche Frau, die so viel Gefühl hatte. Und jetzt würde er ihr sagen, dass er mehr für sie empfand, als nur Lust, dass er mehr wollte, als nur 14-tägigen Sex. Er formulierte seine Sätze im Kopf, als er aus dem Badezimmer trat.


"Marie, Liebes, ich möchte Dir etwas sagen." Froh, dass sie nicht gleich mit Fragen anfing, redete er weiter zu dem aus den Kissen quellenden Haarknäuel. Wunderschöne Haare: Nußbraun, schulterlang und leicht gewellt. "Marie, ich habe mir überlegt, dass wir es anders machen sollten. Ich habe mehr Gefühle für dich, als ich dir bisher gesagt habe. Ich - na ja, wie soll ich es ausdrücken. Ich fühle eben mehr. Ja, ich - ", er kratzte sich an der Hüfte, "ich denke, wir sollten uns öfter sehen und eventuell ..." Es war schwer für ihn, denn nun wollte er ihr ihre Sehnsucht erfüllen und seine Freiheit aufgeben, "eventuell mit dir zusammen leben. Was hältst du davon?" Marie schwieg, sie hatte sich nicht bewegt und er setzte sich neben sie auf das Bett. War sie eingeschlafen? Er blickte auf ihr Haar, dann auf den Nachttisch. Seine Augen fokussierten plötzlich auf der dort liegenden Plastikverpackung. Er nahm das leere Röhrchen in die Hand und las "Nocturnoval forte - Medikament zur Beseitung von Schlafstörungen - Rezeptpflichtig". Die Packung war leer. Panik stieg in ihm hoch, er packte Marie an den Schultern und hob ihren schlaffen Oberkörper hoch. Er konnte sie gar nicht erst in eine sitzende Position bringen, da sie sofort wieder in sich zusammensank. Sein Griff ging zu ihrem Handgelenk, doch er konnte keinen Puls fühlen.


Er riss den Telefonhörer an sein Ohr und während er den Notruf wählte, las er den handgeschriebenen Zettel, der auf dem Nachttisch lag: "Ich kann nicht mehr warten. Ich kann nicht ohne Dich Leben. Lieber gehe ich jetzt, als diesen Zustand noch länger zu ertragen. Verzeih mir! In Liebe - Marie"


© A. Lindermeir

powered by
powered by www.firestorm-games.de
Statistiken
Gesamt: 193772
Heute: 70
Gestern: 88
Online: 9
... mehr
Suchen
Umfrage
ARKON Band 2 - Die fünf Orakel: Bist Du neugierig darauf, wie es weitergeht?




Newsletter
Newsletter


Online
offline0 User

offlineArkon
offlineEngelchen
offlineSabine

online8 Gäste